News Termine Schülerrudern RWR-Leitlinien Schülerruderpokal Vorstand Satzung Mitglieder Links Impressum  
Siegerehrung bei der Talentregatta des SRVbHessen in Wiesbaden


Der siegreiche Achter vom Ratgymnasium aus Osnabrück bei der Schülerregatta in Kassel


Der Weilburger Gig-Doppelvierer


Lob vom Vorsitzenden des SRVbHessen für Dr. Schreiber´s Organisation der Talentregatta in Wiesbaden


Der siegreiche Caro-8+ aus Osnabrück bei der Schülerregatta in Kassel


Hanauer Siegerinnen im WK III in Wiesbaden
30.05.2009
Schülerruderverband Hessen stemmt zwei Regatten innerhalb von zwei Tagen


Dass die Termine so dicht aufeinander folgten, war zumindest in der Planungsphase nicht beabsichtigt, behinderten aber in diesem Jahr nicht die Kräfte des Verbandes. Jede Veranstaltung hatte ihre Klientel: Dem Kasseler Angebot folgten 1200 Starter aus Niedersachsen und großen Teilen Hessens und erprobten sich unter dem Blickwinkel „Jugend-trainiert“. Es hätten leicht noch mehr sein können, wenn Hannovers Schülerruderer die Startgenehmigung vom Schulamt erhalten hätten.


Eine andere Klientel bedient die Talentregatta im Süden des Verbandsgebiets. Hier gehen sozusagen die Schülerruderer von morgen an den Start, welche in den kommenden Jahren u.a. bei der Schülerregatta in Kassel starten werden. Diese Nachwuchsveranstaltung mausert sich immer mehr: Neue Rekordzahlen konnte Regattaleiter Dr. Dirk Schreiber seinem Verbandsvorsitzenden vermelden: 22 Mannschaften. Ingesamt 110 Schülerruderer, so viele wie nie zuvor, gingen in 6 Wettbewerben im Schiersteiner Hafen über die 2 mal 250 m mit Wende an den Start, um die Wiesbadener Stadtmeister im Gig-Doppelvierer m. Stf/Stm. zu ermitteln. Am erfolgreichsten taten dies die Gastgeber von der Elly-Heus-Schule selbst sowie die Gäste vom Karl-Rehbein-Gymnasium aus Hanau.


Fazit: In Hessen geht´s trotz G8 und zunehmender Arbeitsbelastung der Kollegen mit dem Schulrudern zumindest megenmäßig aufwärts und Verbands-Vorsitzender Dr. Thomas Woznik kann zunehmende Aktivitäten im Verbandsgebiet konstatieren. Die jungen Kollegen im Norden bis in den Süden Hessens schlagen gut ein, engagieren sich für den Rudersport an ihren Schulen und verbreitern damit die Basis des Rudersports. Insofern gelten dessen Worte in Wiesbaden für alle Schülerruderer in Hessen: „Herzlichen Dank für dieses vorbildliche Engagement der Ausrichter aber auch der Ruder-Kolleginnen und Kollegen an den Ruder-Schulen Hessens.“


Weitere Informationen sowie Bilder zu den beiden Veranstaltungen unter Schülerruderverband Hessen e.V.

Alle Ergebnisse zur Schülerregatta Kassel finden sie h i e r .


Dr. Thomas Woznik