News Termine Schülerrudern RWR-Leitlinien Schülerruderpokal Vorstand Satzung Mitglieder Links Impressum  
Die Ansicht von der Straßenseite.


Die Teilnehmer der Bundessitzung auf dem Bootsvorplatz. Im Hintergrund die beiden neuen Hallen mit dem Sozialtrakt.


Kaffee und Kuchen für die Besucher.
17.03.2009
Besuch des Ruderzentrums in Eversburg

Er erläuterte die Prinzipien bei der Lagerung der Boote. Es wurden einerseits die Eigentumsverhältnisse und andererseits die Bootstypen berücksichtigt. So können die Boote ökonomisch gelagert werden. Die Verteilung der Lagerplätze regelten die Protektoren einvernehmlich unter Respektierung der unterschiedlichen Riegengrößen und Bootskapazitäten.
Er ging besonders auf die am 11.12.2008 eingeweihten beiden neuen Bootshallen ein. Der Neubau bietet auf knapp 400 Quadratmetern 50 Booten Platz. In einem Anbau finden die Schüler einen Aufenthaltsraum und einen Kraftraum vor. Die Überdachung zwischen den alten und neuen Hallen wird zum Unterstellen der Bootstrailer und der Motorboote genutzt. Das Geld für die Baukosten in Höhe von fast 500000 Euro stammt aus dem milliardenschweren „Investitionsprogramm Zukunft, Bildung und Betreuung“ (IZBB) des Bundes. Im Zusammenhang mit dem Ganztagsschulbetrieb der beteiligten Schulen war es von großer Bedeutung, Aufenthaltsräume für die Schüler am Standort Eversburg zu schaffen, wo sie am Nachmittag Hausaufgaben anfertigen können.
Die Sanitärräume für die Schüler hat die Stadt Osnabrück beim Osnabrücker Ruderverein angemietet. Sie werden in kürze umgebaut und erweitert.
Der Besuch des Ruderzentrums klang im gemütlichen Rahmen bei Kaffee und Kuchen aus.