News Termine Schülerrudern RWR-Leitlinien Schülerruderpokal Vorstand Satzung Mitglieder Links Impressum  
Auf der Strecke im WKIII-Achter mit Ratsgymnasium (im Vordergrund) vor Caro und Angelaschule (im Hintergrund)


Der siegreiche WK II-Achter vom Ratsgymnasium aus Osnabrück


Mit 3 Siegen eine der erfolgreichsten Mannschaften der Kasseler Schülerregatta: der WKII-Caro-Vierer; Foto: P. Tholl
27.05.2015
Achterrennen gehen an´s Ratsgymnasium Osnabrück

Nachdem im letzten Jahr die Schülerregatta wegen Sturm nur zum Teil ausgetragen werden konnte, hatte der Wettergott in diesem Jahr ein Einsehen: er schickte kühles und trockenes Wetter. Während um die Mittagszeit zwei 1000m-Blöcke in der WK II und WK III gestartet wurden, erwarteten nachmittags alle die beiden Achterwettbewerbe der WK II (17 bis 15 Jahre) und WK III (bis 14 Jahre) Achters.

Zunächst gingen im „großen Achter“ der WK II die altbekannten Rivalen vom Ratsgymnasium und vom Carolinum aus Osnabrück an den Start. Sie lieferten sind auf den ersten 350 m einen erbitterten Bord-an-Bord-Kampf, bevor dann das Ratsgymnasium den Wettkampf nach 500m eindeutig für sich entschied. In der WK III gab es im Gig-Doppelachter zwei Abteilungen, welche beide wieder das Ratsgymnasium recht eindeutig für sich entscheiden konnte. Zweitplatzierte jeweils die Mannschaften von Caro bzw. Bramsche. Insgesamt eine bewundernswerte Leistungsbreite vom Ratsgymnasium aus Osnabrück. Gratulation auch den Caro-Schülern in Osnabrück, die neben der Angelaschule Hannover und dem Greselius Gymnasium Bramsche die Achterwettbewerbe quantitativ und qualitativ so gut bestückten.

In den Vierer-Wettbewerben über 1000m (Jugend-trainiert-Wettbewerbe) teilten sich Hessen und Niedersachsen die Siege. Während bei den Schülerinnen zwei Siege nach Bramsche gingen und jeweils einer nach Weilburg und Bersenbrück, hatte bei den Schülern zweimal das Ratsgymnasium und das Philippinum aus Weilburg die Bugspitze vorne. Weitere Schülersiege gingen an das Carolinum nach Osnabrück und die Angelaschule aus Hannover.

Neben den" Jugend-trainiert" relevanten Wettbewerben war Kassel eine großartige Schau des Schülernachwuchses aus Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Hessen. Im 2-Minuten-Takt gingen Rennen über die 500m-Strecke, denn immerhin waren über die Jugend-trainiert-Wettbewerbe hinaus vom Veranstalter noch weitere 60 Wettbewerbe in den unterschiedlichen Alters- und Bootsklassen über die Strecke zu bringen. Dominierend dabei die Gig-Doppelvierer-Bootsklasse, in der weit über 150 Vierer-Mannschaften an den Start gingen.

Weitere Informationen auf den Seiten des Schülerruderverbandes Hessen (h i e r anklicken) vom 27. Mai 2015.

Weiter Bilder von der Schülerregatta in Kassel (h i e r).

Alle Wettbewerbsergebnisse finden sie h i e r (anklicken).

Fotos und Text: Dr. T. Woznik