News Termine Schülerrudern RWR-Leitlinien Schülerruderpokal Vorstand Satzung Mitglieder Links Impressum  
Zahlreiche Zuschauer im Zielbereich erwarten das Achterrennen, für das fünf Teams gemeldet hatten.


Neben dem Landessieg bei „JtfO“ gewannen die Caro-WKIII-Mädchen auch zwei Titel beim Landesentscheid im Jungen- und Mädchenrudern in Salzgitter.


Für die jüngsten Teams stand die Teilnahme im Vordergrund.
02.07.2010
Landesentscheid in Niedersachsen

Am 13. und 14.6.2010 fand in Hannover der Landesentscheid im Rudern des Wettbewerbs der Schulen „Jugend trainiert für Olympia“ statt. Bei herrlichem Sommerwetter sorgte ein souveränes Organisationsteam unter Regattaleiter Gunther Sack für einen reibungslosen und fairen Ablauf des Wettkampfes.

Von 21 Schulen waren über 450 Schülerinnen und Schüler am Start. Erfreulich ist die gestiegene Anzahl von teilnehmenden Schulen. Die Bemühungen des Schülerruderverbandes Niedersachsen, weitere Schulen für die Teilnahme zu motivieren, scheinen sich positiv auszuwirken. Die größten Meldefelde gab es wieder bei den Rennen im Gig-Doppelvierer. In der Wettkampfklasse III waren bei den Jungen 25 und bei den Mädchen 21 Gigs gemeldet. Die Landessiege verteilen sich wie folgt: Greselius-Gymnasium Bramsche (5 Siege), Gymnasium Carolinum Osnabrück (3 Siege), Ratsgymnasium Osnabrück (2 Siege), Angelaschule Osnabrück (1 Sieg), Humboldtschule Hannover (1 Sieg), Gymnasium Bersenbrück (1 Sieg), Gymnasium Hankensbüttel (1 Sieg) und Schillerschule Hannover (1 Sieg).
Für das Bundesfinale in Berlin haben sich Teams der folgenden Schulen qualifiziert:

Mädchen WKIII-Doppelvierer: Gymnasium Carolinum Osnabrück
Mädchen WKII-Gig-Doppelvierer: Greselius-Gymnasium Bramsche
Mädchen WKII-Doppelvierer: Angelaschule Osnabrück
Jungen WKIII-Doppelvierer: Gymnasium Carolinum Osnabrück
Jungen WKII-Gig-Vierer: Greselius-Gymnasium Bramsche
Jungen WKII-Gig-Doppelvierer: Gymnasium Carolinum Osnabrück
Jungen WKII-Doppelvierer: Humboldtschule Hannover
Jungen-WKII-Achter: Ratsgymnasium Osnabrück

Weitere Infos gibt es unter: www.srvn.de